Die deutschen Transportflieger im Zweiten Weltkrieg

Product image 1Die deutschen Transportflieger im Zweiten Weltkrieg
Product image 2Die deutschen Transportflieger im Zweiten Weltkrieg
Product image 3Die deutschen Transportflieger im Zweiten Weltkrieg
Product image 4Die deutschen Transportflieger im Zweiten Weltkrieg
Product image 5Die deutschen Transportflieger im Zweiten Weltkrieg
Product image 6Die deutschen Transportflieger im Zweiten Weltkrieg
Product image 7Die deutschen Transportflieger im Zweiten Weltkrieg
Product image 8Die deutschen Transportflieger im Zweiten Weltkrieg
Product image 9Die deutschen Transportflieger im Zweiten Weltkrieg
Product image 10Die deutschen Transportflieger im Zweiten Weltkrieg
Product image 11Die deutschen Transportflieger im Zweiten Weltkrieg
Product image 12Die deutschen Transportflieger im Zweiten Weltkrieg

Prix régulier 80,00 € TTC 6%

Nous acceptons les paiements suivants :
 Carte de crédit (Visa, MasterCard, Amex)
 Paypal
 Remise en main propre à la librairie
 Transfert bancaire
320 Seiten - 1966 - Gebraucht, neuwertiger Zustand
Dieses interessante Buch, das viele Fotografien enthält, befasst sich mit den Transportfliegereinheiten der Luftwaffe während des Zweiten Weltkriegs.

Characteristics

Book cover finish Canvas finish, Headband, Bradel, Hardcover ( rounded spine binding )
Special features Insert, Slightly damaged dust jacket
Condition Used, very good condition
Number of pages 320
Published date 1966
Language Deutsch
Size 17 x 24 x 3 cm
Authors Fritz Morzik - Gerhard Hümmelchen
Editor BERNARD & GRAEFE VERLAG FÜR WEHRWESEN

Description

Die Transportfliegereinheiten der deutschen Luftwaffe waren in erster linie aufgestellt worden, um Fallschirmjäger und Luftlandetruppen an ihre Einsatzorte zu bringen. Die Besetzung Dänemarks und Norwegens, der Kampl um die " Festung Holland ", der Handstreich auf das Fort Eben - Emael und vor allem die Eroberung Kretas zeigten die Möglichkeiten und Grenzen dieser modernen Waffengattung. Im weiteren Verlauf des Krieges verlagerte sich der Einsatz der Transportflieger immer mehr auf das Gebiet der Luftbrückenunternehmen und Kesselversorgung. Geräte, Material, Truppenverstärkung und Post wurden an die Front geflogen, Verwundete und Urlauber kehrten in den Maschinen zurück.

 

Die erfolgreiche Versorgung der 95 000 im Kessel von Demjansk eingeschlossenen deutschen Soldaten bildete den Höhepunkt, aber auch Wendepunkt der Nachschub - und Versorgungsunternehmen aus der Luft. Der Erfolg verleitete die Führung immer wieder dazu, auf eine rechtzeitige Rückführung von Truppenverbänden zu verzichten in der Hoffnung, eingeschlossene Einheiten könnten ausreichend aus der Luft versorgt werden. Die Überschätzung solcher Möglichkeiten führte schließlich zum Untergang der 6. Armee in Stalingrad.

 

( ... ) ..., der Autor dieser ersten Geschichte der deutschen Transportfliegerverbände, schildert - gestützt au eigene Erfahrungen, zahlreiche gerettete Unterlagen und auf Aussagen der Überlebenden - nicht nur die Tragödie von Stalingrad. Von der Aufstellung der Transportfliegerverbände bis zu ihrer Auflösung 1945 reicht seine Darstellung. ( ... ) Der autor berichtet von ihren Aufgaben, von den technischen und organisatorischen Problemen, von den Einsätzen. 

À PROPOS DE CET AUTEUR
Fritz Morzik - Gerhard Hümmelchen

Friedrich - Wilhelm " Fritz " Morzik ( 10. Dezember 1891 - 17. Juni 1985 ) wurde in Passenheim geboren ( form Ostpreußen, heutige Ermland - Masuren, heutiger Pasym ). 


Schon vor Beginn des Ersten Weltkriegs war " Fritz " Morzik Beobachter in einer Feldfliegerabteilung ( F.F.A. ) des Deutschen Heeres. 1915 wurde er zum Flugzeugführer ausgebildet und Mitglied der Fliegerabteilung 300 " Pascha " des Asien - Korps, das im Nahen Osten zur Unterstützung der türkischen Regierung operierte. Nach dem Krieg arbeitete er kurz für die Polizei - Flieger - Staffel in Breslau ( heute Wrocław, heute Niederschlesien, Polen ), von 1921 bis 1922 für die Deutsche Aero Lloyd in Berlin und von 1923 bis 1928 beim Flugzeugwerk Junkers in Dessau ( heutiges Sachsen - Anhalt, heutiges Dessau - Roßlau, Deutschland ). Anschließend war er als Fluglehrer an der Deutschen Verkehrsfliegerschule ( D.V.S. ) in Braunschweig ( Das heutige Niedersachsen, Deutschland ) tätig. 1928 wurde er Vizedirektor der Verkehrsfliegerschule in Staaken bei Berlin, schließlich ihr Direktor. 


" Fritz " Morzik war zudem als Sportpilot aktiv. Er war 1929 der erste Sieger des " Wanderpreises des internationalen Rundfluges " ( " Challenge International de Tourisme " ) und gewann die zweite Austragung im Jahre 1930 mit Messerschmitt - Flugzeugen. Er nahm auch an den Wettbewerben von 1932 und 1934 teil... ohne Erfolg. 


Am 1. Mai 1934 trat " Fritz " Morzik im Rang eines Hauptmannes in die deutsche Luftwaffe ein und wurde Kommandeur einer Flugzeugführerschule. Während des Zweiten Weltkriegs war er vom 1. August 1939 bis 1. August 1941 Geschwaderkommodore des Kampfgeschwaders z.b.V. 1. Anschließend war er General der Transportflieger zunächst im Rang eines Obersten, ab 1. Oktober 1943 in dem eines Generalmajors. Als solcher organisierte er die Versorgung der Soldaten während der fünfmonatigen Kesselschlacht von Demjansk ( Nowgorod, Nordwestrussland ) Anfang 1942. 


Am 10. Februar 1945 wurde Morzik zum Lufttransportchef der Wehrmacht beim O.K.L. ernannt. Er übernahm die bisherigen Aufgaben des XIV. Fliegerkorps sowie die des Generals der Transportflieger. 


( quelle : Wikipedia )

Fermer (esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Recherche

Panier

Votre panier est vide.
Boutique